Shopping Cart
Your Cart is Empty
Quantity:
Subtotal
Taxes
Shipping
Total
There was an error with PayPalClick here to try again
CelebrateThank you for your business!You should be receiving an order confirmation from Paypal shortly.Exit Shopping Cart

KREATIVITÄT ALS THERAPEUTISCHES MITTEL

„Es sind die unbegrenzten, formlosen, unbekannten und namenlosen Dinge, die wir fürchten. Mit allem, was in eine verstehbare Form gebracht werden kann, können wir uns auseinandersetzen.“ (Lara Jefferson)

Schreiben, Singen, Tanzen, Malen, Formen und all die unzähligen Möglichkeiten kreativ zu sein, sind Wege um eigene – teilweise unbewusste – Gefühle auszudrücken, und sie sich selbst und möglicherweise auch anderen mitzuteilen. Gerade in Krisen kann Kreativität helfen, den eingeengten Blick, auf das, was bleibt, zu erweitern, ohne dabei den Umgang mit Verlusten und Ängsten zu vernachlässigen. Künstlerisch zu arbeiten verlangsamt den Denkprozess, ist bleibend, der Klient ist gezwungen, „sich festzulegen“, er kann nicht ausweichen, er muss Gestalt geben und fokussieren.

Behutsame Anleitung bei der Arbeit hilft, Worte, die vielleicht im Hals stecken bleiben, Bilder, die im wahrsten Sinne des Wortes „bedrücken“ und ungeklärte Fragen zu benennen und zu lösen. Erstarrte Gefühle können befreit werden das wohlbekannte Gefühlschaos wird durch das Formen und Formulieren entwirrt.

Für die therapeutische Kreativität braucht man keinerlei künstlerische Fähigkeiten, denn jeder Mensch verfügt über kreatives Ausdrucksvermögen. Es geht um einen Selbstklärungsprozess, nicht um Bewertung.

Ausgeprägte psychische Probleme, die eine fachärztliche Behandlung oder Medikation erfordern, können durch therapeutische Kreativität nicht gelöst werden. Meine Arbeit kann aber eine Psychotherapie positiv ergänzen oder nach abgeschlossener Therapie weiter unterstützen.

Ich freue mich auf Sie!